Craniosakrale Osteopathie

Diese Behandlungsform ist eine sanfte, manuelle Körperarbeit. Sie wird in ihrer Effektivität als alleinstehende Therapie angewendet, oder kann in ihrer Vielfalt mit anderen Methoden kombiniert werden und vertraut vor allem den Selbstheilungskräften des Körpers. Behandelt wird hierbei hauptsächlich der Kopf (Cranium) über den Rumpf und das Kreuzbein (Sacrum), deshalb die Bezeichnung craniosakral, wobei an vielen Stellen im Körper nach dem craniosakralem Rhythmus gelauscht werden kann.

Oft spürt man Zusammenhänge auf, die scheinbar nichts mit den akuten, schmerzenden Symptomen zu tun haben und gleicht diese Blockaden während der Behandlung aus.

Durch dieses sanfte Auflösen von Anspannung und das Ausgleichen des craniosakralen Rhythmus steht die festgehaltene Energie wieder als Lebensenergie zu Verfügung. Dabei entsteht inneres Wohlbefinden und tiefe Entspannung des ganzen Organismus, die beim gesund werden behilflich ist.